Unser Ansatz

  •  Die neue Ifö – Prävention als primäre Inklusion
  • Kooperative Beratung von Lehrkräften
  • Einzelfallbezogenes, nachfrageorientiertes Arbeiten
  • Schülerinnen und Schüler, bei denen sonderpädagogischer Förderbedarf festgestellt wurde, sollen vorrangig im Gemeinsamen Unterricht inklusiv beschult werden
  • Förderung und Unterricht in der Förderschule soll langfristig das Ziel der Reintegration haben